Qualität gestalten | Elisabeth Trubel | Qualität durch beraten und begleiten
Erreichbarkeit & Kontakt

E-Mail

info[at]elisabeth-trubel [dot] de
  • Dr. Annett Herrmann

    Die Zusammenarbeit mit Elisabeth Trubel war stets von einer Kollegialität, Wertschätzung und Kreativität geprägt, die die Arbeit ermöglichte und bereicherte. Durch die sehr sorgfältigen Vorbereitungen und Nachbereitungen von Frau Trubel konnte die Erstellung des Handbuches sehr gut gelingen. Ebenso beeindruckte mich die Offenheit und das Interesse, Sachverhalte von verschiedenen Perspektiven aus zu sehen, damit sie via Konsensfindung in die Ausarbeitungen des Handbuches einfließen konnten. Nicht zuletzt sei die herausragende Gestaltung der Flipchartblätter und Arbeitsblätter genannt, die die Arbeit in erfrischender Weise stets kreativ unterstützen und Motivation schafften. Die Zusammenarbeit mit Frau Trubel war für mich eine bereichernde Erfahrung, die ich gerne wieder machen würde.

    Dr. Annett Herrmann

    Leitung der Stabsstelle „Berufliche Bildung und Qualifizierung in sozialen Berufen, im Vorstandbereich der Diakonie Deutschland, Ev. Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. zur Entwicklung des „Bundesrahmenhandbuches Diakonie-Siegel Fort- und Weiterbildung“ (2017-2018)

  • Daniel Holzem

    Wir blicken auf viele Jahre einer guten Zusammenarbeit zurück und freuen uns, diese mit Frau Trubel fortsetzen zu dürfen. Die Seminare von Frau Trubel sind inhaltlich und methodisch auf einem sehr hohen Niveau angesiedelt und jederzeit zu empfehlen. Die Zusammenarbeit mit Frau Trubel gestaltet sich effektiv und reibungslos. Wir empfehlen Frau Trubel als Dozentin allen denjenigen weiter, die Wert auf eine hohe fachliche didaktische Seminargestaltung legen.

    Daniel Holzem

    Diözesan-Referenz im Kompetenzzentrum Fort- & Weiterbildung/digital; Caritasverband für das Bistum Essen e.V. zur Weiterbildung zum QM- Beauftragten, zu Re- Zertifizierungsschulungen für QM- Beauftragte und anderen Themen wie z.B. Flip-Chart-Gestaltung (Zusammenarbeit seit 2012)

  • Anna Leonhardi

    Frau Trubel hat mit ihrer Kompetenz und ihrer Erfahrung überzeugt. Außerdem waren die grafischen/optischen Darstellungen zielführend für die weitere Arbeit. Darüber hinaus ist die Zusammenarbeit individuell, professionell und sympathisch.

    Anna Leonhardi

    Geschäftsführerin Deutscher Evangelischer Verband für Altenarbeit und Pflege e.V. zum Teamcoaching (ab Juni 2019)

  • Annette Lödige-Wennemaring

    Frau Trubel hat sich einen umfassenden Einblick in unser QM verschafft; sehr schnelle und fachlich gute Rückmeldungen auf Anfragen; optisch ansprechende und übersichtliche Workshop-Mitschriften; Wir fühlen uns gut unterstützt; gutes Preis- Leistungsverhältnis.

    Annette Lödige-Wennemaring

    Vorständin IN VIA Diözesanverband für Mädchen und Frauensozialarbeit Paderborn e.V. zur Unterstützung im Qualitätsmanagement (seit Januar 2019)

  • Christiane Knack

    Abstrakte, trockene QM-Materie wird unter Frau Trubels Händen zu lebendig interessantem Handwerkszeug für das eigene Arbeitsfeld. Besonders die visuelle Veranschaulichung hilft, schneller zu verstehen, macht Lust zu lernen und ist eine große Freude.

    Christiane Knack

    Qualitätsbeauftragte des Sozialdienstes Katholischer Männer Köln e.V. zur QMB-Weiterbildung im DiCV Essen (03-10/2019)

  • Stephanie Bergmann

    Frau Trubel bietet Unterstützung für eine gute und lebendige Reflexion. Dabei setzt sie ihr Wissen in Form von Fragen, Bildern, Methoden und Impulsen gewinnbringend ein.

    Stephanie Bergmann

    Qualitätsbeauftragte der Haus Freudenberg GmbH. zu QM und Geschäftsführungsaudits sowie Workshops zum Thema interne Audits (2017-2019)

  • Dr. Klaus Ziller

    Bei Elisabeth Trubel kann ich sicher sein: Sie ist perfekt vorbereitet, behält alles Wesentliche im Blick, folgt einem schlüssigen „Fahrplan“ und nimmt alle bestens mit. Ihr Verständnis von hoher Qualität wird für mich bereits in der Gestaltung ihrer Seminare und im kooperativen Arbeitsprozess sichtbar.

    Dr. Klaus Ziller

    Geschäftsführer der Bundesakademie für Kirche und Diakonie zur Entwicklung und Implementierung des Diakonie-Siegel Fort- und Weiterbildung (2017-2020)

  • Dr. Susanne Fairlie

    Frau Trubel versteht es immer wieder mit ihrer kreativen Gestaltung und der „Leidenschaft“ mit der sie vorträgt, aus der eher trockenen und abstrakten Materien des Qualitätsmanagements eine äußerst spannende Veranstaltung zu machen. Neben ihrer Methodenvielfalt ist besonders die Visualisierung der Inhalte auf ihren liebevoll gestalteten Vortragsfolien hervorzuheben. Darüber hinaus liefern ihre Seminare wichtige Inputs für die praktische Umsetzung des QM in den einzelnen Organisationen

    Dr. Susanne Fairlie

    Juristische Mitarbeiterin; Landesarbeitsgemeinschaft Schuldner- und Insolvenzberatung Berlin e.V. zu regelmäßigen Grundlagen und Auffrischungsschulungen für die Mitarbeitenden der gemeinnützigen Berliner Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen (seit Januar 2017)

  • Antje Krause

    Elisabeth Trubel verfügt über ein sehr hohes Fachwissen zum Qualitätsmanagement/ISO 9001 und weiterer Themen. Sie scheut sich nicht, im Sinne der Praxisnähe und Praktikabilität die Sinnhaftigkeit und den Nutzen des QMs kritisch zu hinterfragen. So kann ein anwenderfreundliches und nachhaltig erfolgreiches Qualitätsmanagement entstehen. Elisabeth Trubel bereitet den TeilnehmerInnen mit ihren Seminaren und Schulungen nicht zuletzt mit ihren selbstgestalteten Unterlagen zur Wissensvermittlung eine besondere Freude am Lernen. Hier droht der Suchtfaktor nach mehr  . Elisabeth Trubel vermittelte uns hilfreiche Instrumente zur Umsetzung der QM-Anforderungen und erschloss kreatives Potenzial bei den Beteiligten. Die betriebsinterne große Angst vor der Einführung der neuen ISO und der damit einhergehenden Änderungen löste sich im Nichts auf. Die Zusammenarbeit mit Elisabeth Trubel fordert zum Selberdenken und Handeln auf! Elisabeth Trubel macht Mut, sich vom stoischen Abarbeiten von Listen und starren Prozessbeschreibungen zu verabschieden.

    Antje Krause

    Geschäftsführerin Vorsorge und Reha-Klinik Haus Daheim, Bad Harzburg zur Entwicklung eines von der BAR anerkannten QMS für die stationäre medizinischen Vorsorge und Rehabilitation für Mütter/Mutter und Kind sowie dazu durchgeführten Schulungen und Audits (seit 2009)

Anerkennung ist die einzige Ressource, die sich durch ihren Gebrauch vermehrt. — Unbekannter Autor